Verlagsprogramm


Geschichte der Slavia Asiatica. Quellenkundliche Probleme


Autor(en) / Herausgeber
Christian Lübke
Ilmira Miftakhova
Wolfram von Scheliha  (Hg.)
Sprache(n)
Deutsch, Englisch
Erscheinungsdatum
02.12.2013
Verarbeitung
Broschur
Umfang
260 Seiten
ISBN
978-3-86583-752-3
Preis
29.00 €
Dokumente / Vorschau
Lieferstatus
lieferbar
Geschichte der Slavia Asiatica. Quellenkundliche Probleme

Geschichte der Slavia Asiatica. Quellenkundliche Probleme
Autor(en) / Herausgeber
Christian Lübke
Ilmira Miftakhova
Wolfram von Scheliha  (Hg.)
Sprache(n)
Deutsch, Englisch
Erscheinungsdatum
02.12.2013
Verarbeitung
Broschur
Umfang
260 Seiten
ISBN
978-3-86583-752-3
Preis
29.00 €
Dokumente / Vorschau
Lieferstatus
lieferbar
Beschreibung
Der Begriff Slavia Asiatica bezeichnet jene Regionen, deren Geschichte im Mittelalter über einen längeren Zeitraum durch vielfältige Formen des Kontaktes zwischen Angehörigen der slavischen Sprachgemeinschaft und den zumeist turksprachigen Völkern Asiens geprägt wurde. Aus gesamteuropäischer Perspektive handelt es sich um eine Zone des fließenden Übergangs, um eine „Passage“ zwischen Europa und Asien. Die wechselseitigen Beziehungen und der transkulturelle Austausch unter den dort in Berührung gekommenen Völkern haben der Slavia Asiatica eine spezifische Struktur verliehen.
Der Band enthält neun Aufsätze von Forschern aus Deutschland, der Russischen Föderation und den USA. Aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen (Geschichtswissenschaft, Archäologie, Slavistik, Byzantinistik, Turkologie, Ethnolinguistik und Kunstgeschichte) wird eine Vielzahl von grundlegenden quellenkundlichen Problemen bei der Erforschung der Geschichte der Slavia Asiatica beleuchtet.

The term Slavia Asiatica describes regions whose medieval history was characterized by various forms of contact between Slavic and mostly Turkic peoples from Asia over a long period. From an overall European perspective, Slavia Asiatica refers to fluent “passage” between Europe and Asia. Mutual relations and transcultural exchange among the peoples who came in contact with each other formed the specific structure of Slavia Asiatica.
The volume comprises nine chapters written by scholars from Germany, the Russian Federation and the USA. They discuss some of the fundamental problems in analyzing the various sources of Slavia Asiatica’s history from the perspectives of different academic disciplines (History, Archeology, Slavistics, Byzantine Studies, Turkology, and Art History).
weniger
Der Begriff Slavia Asiatica bezeichnet jene Regionen, deren Geschichte im Mittelalter über einen längeren Zeitraum durch vielfältige Formen des Kontaktes zwischen Angehörigen der ...
mehr
Christian Lübke, Ilmira Miftakhova, Wolfram von Scheliha, Globalgeschichte, Europa, Asien, Grenzen, Kulturtransfer