Willkommen


Leipziger Universitätsverlag GmbH
und AVA – Akademische Verlagsanstalt GmbH


Oststraße 41
04317 Leipzig

Telefon / Fax: (0049)-341-9900440
E-Mail:
Katalog

Neuigkeiten

Auch ich war ein Nazi - Lesung und Gespräch mit Harald Beer

Beer_Auch ich war ein Nazi.jpgBlickt Harald Beer auf seine Kindheits- und Jugenderinnerungen im "Dritten Reich" zurück, widerspricht er der so oft gehörten Ausrede, man "habe ja nichts gewusst", offen. Er erzählt vielmehr, dass ihm trotz seines jugendlichen Alters zunehmend durchaus bewusst wurde, dass Millionen Deutsche als Nutznießer des System über dessen offensichtliches Unrecht hinwegschauten. In seiner auf zwei Zeitebenen angesiedelten Zeitzeugen-Dokumentation -"Auch ich war ein Nazi"- hält er Rückschau auf seine Kindheit und Jugend der Jahre bis 1945 und in die Nachkriegszeit und berichtet parallel dazu über seine Inhaftierung im sowjetischen Speziallager Sachsenhausen von 1947 bis 1950, welche zweifellos zu den gravierendsten Einschnitten in seinem Leben gehörte.
 
Die Veranstaltung findet am 6. April 2017 in der Gedenkstätte Sachsenhausen statt und wird von Dr. Enrico Heitzer moderiert. Daneben wird unser Geschäftsführer Dr. Gerald Diesener ebenfalls an der Veranstaltung teilnehmen.

 

 

 

Neuer Verlagskatalog online

Katalog 2017_Cover.jpgUnser neuer Katalog mit den aktuellen Neuerscheinungen und den Publikationen der vergangenen beiden Jahre steht jetzt zum Download zur Verfügung.

 

 

 

 

.

Logo Buchmesse 2017.jpgUnter dem Motto „liest sich gut!“ öffnet die Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März 2017 ihre Tore. An unserem Stand G206 in Halle 3 können Sie unser Verlagsprogramm mit den Neuerscheinungen des Frühjahrs in Augenschein nehmen und bei acht Veranstaltungen die klugen Köpfe hinter unseren Publikationen kennen lernen. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!
Das Schwerpunktland der diesjährigen Buchmesse heißt Litauen. Eine unserer Neuerscheinungen greift mit der Reformation ein weiteres bestimmendes Thema dieses Jahres auf und beleuchtet die kulturellen Innovationen, die in dem nordosteuropäischen Landstrich mit den religiösen Umbrüchen einhergingen.
 
 
Unsere Veranstaltungen im Rahmen von „Leipzig liest“:
 
DONNERSTAG, 23. März 2017
 
14:30 bis 15:00 Uhr
Statt Diktaturen: faire Teilhabe an Wohlstand und Verantwortung ist die basis-demokratische Lösung
Mitwirkender: Reiner Schmidt
Moderation: Dr. Gerald Diesener
Ort: Forum Sach- und Fachbuch (Halle 3, Stand H300)
 
17:00 bis 18:00 Uhr
Gespräch: Luther in Litauen
Die Reformation im Großfürstentum Litauen und in Preußisch-Litauen
Mitwirkende: Prof. Dr. Armin Kohnle und Lilija Künstling
Moderation: Dr. Gerald Diesener
Ort: Alte Nikolaischule, Aula (Nikolaikirchhof 2, 04109 Leipzig)
 
 
FREITAG, 24. März 2017
 
12:30 bis 13:00 Uhr
Mitwirkende: Prof. Dr. Steffen Dietzsch und Dr. Gerald Diesener
Moderation: Ine Dippmann und Elia van Scirouvsky
Ort: Buchhandlung Hugendubel (Petersstraße 12-14, 04109 Leipzig)
 
15:00 bis 15:30 Uhr
Eine Lektion darüber, dass der Kalte Krieg 1989/90 nicht zu Ende ging
Mitwirkender: Dr. Matthias Dohmen
Moderation: Dr. Gerald Diesener
Ort: Forum Sach- und Fachbuch (Halle 3, Stand H300)
 
17:00 bis 17:30 Uhr
Experiment, Weltbürgerlichkeit und Risikofreude. Über verdrängte Qualitäten im deutschen Denken
Mitwirkender: Prof. Dr. Steffen Dietzsch
Moderation: Dr. Gerald Diesener
Ort: Forum Sach- und Fachbuch (Halle 3, Stand H300)
 
18:00 Uhr
Eine Studie zur Geschichtskultur Leipzigs
Mitwirkender: Dr. Frank Britsche
Moderation: Marie-Louise Monrad Møller
Ort: Altes Rathaus, Festsaal (Markt 1, 04109 Leipzig)
Veranstalter: Dr. Frank Britsche
 
 
SAMSTAG, 25. März 2017
 
19:00 Uhr
Eine Analyse seines literarischen Schaffens mit Blick auf die jüdische Religion
Mitwirkender: Prof. Dr. Günter Hartung
Moderation: Dr. Gerald Diesener
Ort: Antikenmuseum der Universität Leipzig, Studiensaal (Ritterstraße 14, 04109 Leipzig)
 
 
SONNTAG, 26. März 2017
 
11:00 bis 11:30 Uhr
Buchpräsentation: Die Reformation in Litauen
Wie gestaltete sich die Reformation jenseits der deutschen Nation?
Mitwirkende: Prof. Dr. Armin Kohnle und Lilija Künstling
Moderation: Dr. Gerald Diesener
Ort: Forum OstSüdOst (Halle 4, Stand E505)
Veranstaltung in Kooperation mit dem Lithuanian Culture Institute
 
 
 

Praktikumsplatz zu vergeben

Interessierte Studierende haben die Möglichkeit, ein Praktikum im Leipziger Universitätsverlag zu absolvieren. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Lektorat, darüber hinaus besteht bei Interesse aber auch die Möglichkeit, Einblick in andere Bereiche der Verlagsarbeit zu bekommen. Üblicherweise dauert ein Praktikum sechs Wochen, ab 28. März 2017 sind noch Plätze frei. Interessenten richten ihre Bewerbung bitte per E-Mail an die im Impressum angegebene Anschrift zu Händen Katharina Kühn.