Verlagsprogramm


//Eigner Wille// und //eigne Kraft//

Der Lebensweg von Louise Otto-Peters bis zur Gründung des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins 1865. Nach Selbstzeugnissen und Dokumenten

Autor(en) / Herausgeber
Johanna Ludwig
Sprache(n)
Deutsch
Erscheinungsdatum
26.06.2014
Verarbeitung
Hardcover
Umfang
504 Seiten
ISBN
978-3-86583-846-9
Preis
39.00 €
Dokumente / Vorschau
Lieferstatus
lieferbar
Eigner Wille und eigne Kraft

Eigner Wille und eigne Kraft
Autor(en) / Herausgeber
Johanna Ludwig
Sprache(n)
Deutsch
Erscheinungsdatum
26.06.2014
Verarbeitung
Hardcover
Umfang
504 Seiten
ISBN
978-3-86583-846-9
Preis
39.00 €
Dokumente / Vorschau
Lieferstatus
lieferbar
Beschreibung
Dieses Buch gewährt in bislang nicht erreichter Detailfülle lebendigen Einblick in die Biografie von Louise Otto-Peters bis zur Gründung des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins 1865. Als Ergebnis jahrzehntelanger intensiver Beschäftigung mit dem Thema vermittelt die Autorin ein anschauliches, minutiös aus den Quellen nachgezeichnetes Lebensbild der Dichterin, Schriftstellerin, Publizistin und Frauenpolitikerin.
Der behandelte Zeitraum umfasst die Lebensjahre vor dem Wirken von Louise Otto-Peters im Allgemeinen Deutschen Frauenverein. Geschildert werden neben der Kindheit und Jugend in Meißen, der Beziehung zu ihrem Mann August Peters und dem Leben in Leipzig vor allem ihre schriftstellerische und publizistische Tätigkeit und das politische Engagement für die Rechte der Frauen.
Deutlich werden die spezifische persönliche Prägung von Louise Otto-Peters und das Ringen um Entfaltung und Selbstverwirklichung von früher Jugend an. Damit wird verständlich, dass es gerade Louise Otto-Peters war, die den Allgemeinen Deutschen Frauenverein mitbegründete und jahrzehntelang an der Spitze der deutschen Frauenbewegung stand.
weniger
Dieses Buch gewährt in bislang nicht erreichter Detailfülle lebendigen Einblick in die Biografie von Louise Otto-Peters bis zur Gründung des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins 1865. Als Ergebnis ...
mehr
Louise Otto-Peters, Biografie, Frauenbewegung, Literaturgeschichte, Johanna Ludwig, 19. Jahrhundert, Frauen