Verlagsprogramm


Band 16

Elternschaft zwischen Rollenkonflitken und Gewinnpotenzialen – Risikonarrationen im Elternratgeber und Familienroman der Gegenwart


Autor(en) / Herausgeber
Maike Nikolai-Fröhlich
Sprache(n)
Deutsch
Erscheinungsdatum
April 2022
Verarbeitung
Broschur
Umfang
312 Seiten
ISBN
978-3-96023-471-5
Preis
24.00 €
Dokumente / Vorschau
keine
Lieferstatus
lieferbar
Elternschaft zwischen Rollenkonflitken und Gewinnpotenzialen – Risikonarrationen im Elternratgeber und Familienroman der Gegenwart

Elternschaft zwischen Rollenkonflitken und Gewinnpotenzialen – Risikonarrationen im Elternratgeber und Familienroman der Gegenwart
Autor(en) / Herausgeber
Maike Nikolai-Fröhlich
Sprache(n)
Deutsch
Erscheinungsdatum
April 2022
Verarbeitung
Broschur
Umfang
312 Seiten
ISBN
978-3-96023-471-5
Preis
24.00 €
Dokumente / Vorschau
keine
Lieferstatus
lieferbar
Beschreibung
Ein Blick in öffentlich-mediale Debatten zeigt, dass eine Familiengründung in der Gegenwartsgesellschaft nicht mehr als selbstverständlich wahrgenommen, sondern unter einer Risikoperspektive verhandelt wird, indem Schäden und Gewinne mit der Entscheidung für oder gegen Kinder gekoppelt werden.
Diesem Phänomen und seiner literarischen Repräsentation widmet sich die Arbeit, die Risiko im Rekurs auf soziologische Theorien als ein spezifisch modernes Kommunikations- und Kulturmuster versteht, das überdies stark geschlechtlich konnotiert ist. In Form einer intersektionalen Verknüpfung der Analysekategorien Risiko und Gender fragt die Arbeit einerseits danach, wie Riskanz, Familie und Gender diskursiv verwoben und welche ‚Geschlechterrisiken‘ einer Familiengründung narrativ vermittelt werden. In der Gegenüberstellung pragmatischer und literarischer Texte der Gegenwart, genauer: Elternratgeber und Familienromane, lotet die Arbeit andererseits die Rolle von Literatur(en) in medialen Prozessen der Risikokonstruktionen und -konstitution aus.
weniger
Ein Blick in öffentlich-mediale Debatten zeigt, dass eine Familiengründung in der Gegenwartsgesellschaft nicht mehr als selbstverständlich wahrgenommen, sondern unter einer Risikoperspektive ...
mehr
Dresdner Beiträge zur Geschlechterforschung in Geschichte, Kultur und Literatur, Maike Nikolai-Fröhlich, Gender Studies