Verlagsprogramm


„Mensch im Eisen“

Leben und Werk des Dokumentarfotografen Willi Luther (1909-1996) im Kontext der westdeutschen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Autor(en) / Herausgeber
Kristin Torka
Sprache(n)
Deutsch
Erscheinungsdatum
Nov. 2022
Verarbeitung
Hardcover
Umfang
334 Seiten
ISBN
978-3-96023-489-0
Preis
29.00 €
Dokumente / Vorschau
keine
Lieferstatus
noch nicht lieferbar
„Mensch im Eisen“

„Mensch im Eisen“
Autor(en) / Herausgeber
Kristin Torka
Sprache(n)
Deutsch
Erscheinungsdatum
Nov. 2022
Verarbeitung
Hardcover
Umfang
334 Seiten
ISBN
978-3-96023-489-0
Preis
29.00 €
Dokumente / Vorschau
keine
Lieferstatus
noch nicht lieferbar
Beschreibung
Willi Luther (* 1909 in Magdeburg-Westerhüsen; † 1996 in Wolfsburg) war gelernter Stellmacher, Schweißer und Fotograf. Die Monografie von Kristin Torka erforscht die Lebensgeschichte des bis heute nahezu unerforschten Fotografen und präsentiert die erste biografisch fundierte Gesamtübersicht seines Œuvres. Von 1953 bis 1974 war Luther als Werksfotograf erster Leiter der Fototabteilung bei Volkswagen in Wolfsburg. Neben Fotografien, die im Auftrag des Werkes entstanden sind, dokumentierte er den Aufbau und Ausbau der Stadt Wolfsburg.

VW bestimmte als einer der Schlüsselbetriebe des deutschen „Wirtschaftswunders“ nicht nur die Wirtschafts- und Sozialpolitik der deutschen Großindustrie, sondern auch das Ansehen Deutschlands in der Welt. Hinzu kam der starke Einfluss von VW auf die Entwicklung der jungen Industriestadt Wolfsburg, die ebenfalls aus einer NS-Gründung hervorgegangen war und nach 1949 mit städtebaulichem Funktionalismus, technischem Fortschrittsglauben, Wachstumsbegeisterung und Konsumorientierung ein Modell für die deutsche Stadtentwicklung der Nachkriegszeit wurde. Willi Luther prägte während dieser Blütezeit die innerbetriebliche ebenso wie öffentliche Darstellung Volkswagens und der Stadt Wolfsburg.

Die wissenschaftliche Arbeit setzt den Schwerpunkt auf diese Periode und stellt sie zugleich in den Zusammenhang mit sämtlichen Lebensabschnitten und Werkphasen Luthers.

Der 115 Fotoarbeiten umfassende Bildteil im Anhang gibt eine reichhaltige kommentierte Übersicht über die Spannbreite von Luthers Werk: Es reicht von der Werftindustrie, Seefahrt und Fischerei in Hamburg über norddeutsche Landschaften bis hin zur Produktionsstätte des Epochensymbols VW-„Käfer“ und zum Leben im neu aufgebauten Wolfsburg. Neben Luthers Dokumentarfotografie zeigt das Buch auch viele eindringliche Sehnsuchtsmotive, die in ihrem affektiven Bedeutungsgehalt die Zukunftshoffnungen der entwurzelten Nachkriegsdeutschen verkörpern.
weniger
Willi Luther (* 1909 in Magdeburg-Westerhüsen; † 1996 in Wolfsburg) war gelernter Stellmacher, Schweißer und Fotograf. Die Monografie von Kristin Torka erforscht die Lebensgeschichte des bis heute ...
mehr
Kristin Torka, Fotografie