Verlagsprogramm


Band 43

1968

Ein Blick auf die Protestbewegung 40 Jahre danach aus globaler Perspektive (44. Linzer Konferenz 2008)

Autor(en) / Herausgeber
Angelika Ebbinghaus
Max Henninger
Marcel van der Linden (Hg.)
Sprache(n)
Deutsch, Englisch
Erscheinungsdatum
01.09.2009
Verarbeitung
Broschur
Umfang
227 Seiten
ISBN
978-3-931982-63-8
Preis
25.00 €
Dokumente / Vorschau
keine
Lieferstatus
nicht mehr lieferbar
1968

1968
Autor(en) / Herausgeber
Angelika Ebbinghaus
Max Henninger
Marcel van der Linden (Hg.)
Sprache(n)
Deutsch, Englisch
Erscheinungsdatum
01.09.2009
Verarbeitung
Broschur
Umfang
227 Seiten
ISBN
978-3-931982-63-8
Preis
25.00 €
Dokumente / Vorschau
keine
Lieferstatus
nicht mehr lieferbar
Beschreibung
Dieser Band richtet den Blick auf die 1968er-Bewegung aus einer globalen Perspektive und fokussiert ihn auf grenzüberschreitende Prozesse, auf Austausch und Transfers. Diese Sozial- und Emanzipationsbewegungen, die in einigen – insbesondere nichteuropäischen – Ländern den Charakter von Sozialrevolten annahmen, waren ein internationales Phänomen. Sie waren vernetzt, nahmen einander als Beispiel oder traten auch nur zur selben Zeit auf. Fünf unterschiedliche Fallstudien – zu China, Lateinamerika, Ostmitteleuropa, Italien und Pakistan – zeigen Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf. Weitere Beiträge zeigen, wie gemeinsame Denkhorizonte, geprägt von weltweit gelesenen Texten, und praktische Netzwerke, wie sie beispielsweise im Engagement gegen den Vietnamkrieg entstanden waren, die Bewegungen weltweit verbanden. Was waren die Folgen, die langfristigen Nachwirkungen und die Hypotheken dieses weltweiten Aufbegehrens in den 1960er Jahren? Auch auf diese Fragen versucht dieses Buch Antworten zu geben.

The 43rd ITH conference put a focus on the movements of 1968 form a global perspective, emphasizing processes of transfer and exchange beyond borders. These social movements, which in some – in particular, non-European – countries took on the character of social revolts, were an international phenomenon. They were linked by networks, or followed the example of similar movements or sometimes were just contemporaneous, coincident, but united by a related spirit. Studies of five different cases – China, Latin America, Eastern Central Europe, Italy and Pakistan – reveal both shared characteristics and differences. Other contributions show how shared mental horizons, shaped by texts read all over the world, linked the movements of 1968 globally, as did practical networks such as those that developed from the movement to end the Vietnam war. What were the results, the long-term consequences and legacies of the worldwide revolts of the 1960s? This volume also tries to propose answers to these questions.
weniger
Dieser Band richtet den Blick auf die 1968er-Bewegung aus einer globalen Perspektive und fokussiert ihn auf grenzüberschreitende Prozesse, auf Austausch und Transfers. Diese Sozial- und ...
mehr