Verlagsprogramm


Rainer Eckert

Rainer Eckert

Rainer Eckert (geb. 1950) studierte ab 1969 Archivwissenschaft und Geschichte an der Humboldt-Universität Berlin. 1972 wurde er aus politischen Gründen religiert und arbeitete drei Jahre in einem Baubetrieb. Nach Abschluss des Studiums war er bis 1988 wissenschaftlicher Hilfsarbeiter im Zentralinstitut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften. 1984 promovierte er dort und wirkte ab 1991 als stellvertretender Institutsdirektor. Von 1992 bis 1996 arbeitete er als Hochschulassistent an der Humboldt-Universität.
Von 1997 bis 2015 war Rainer Eckert Direktor des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig. Seit 2006 ist er außerplanmäßiger Professor an der dortigen Universität. 2011 erfolgte die Habilitation. Er ist Autor und Herausgeber von Veröffentlichungen zu Nationalsozialismus und SED-Diktatur, zur Friedlichen Revolution sowie zur Geschichtspolitik.


Veröffentlichungen von Rainer Eckert

Archivare als Geheimpolizisten
Rainer Eckert Archivare als Geheimpolizisten Das Zentrale Staatsarchiv der DDR in Potsdam und das Ministerium für Staatssicherheit 177 Seiten, Broschur, 22,00 € ISBN 978-3-96023-298-8
Unruhiges Leipzig
Ulrich Brieler, Rainer Eckert (Hg.) Unruhiges Leipzig Beiträge zu einer Geschichte des Ungehorsams in Leipzig 524 Seiten, Hardcover, 62,00 € ISBN 978-3-96023-049-6
« zurück