Verlagsprogramm


Brigitta Helbig-Mischewski

Brigitta Helbig-Mischewski

Die polnischstämmige Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin Brigitta Helbig-Mischewski (Brygida Helbig) lebt seit 1983 in Deutschland. Sie war lange an der Humboldt-Universität zu Berlin tätig und habilitierte sich dort im Jahr 2004. Sie ist Professorin am Deutsch-Polnischen Forschungsinstitut im Collegium Polonicum in Słubice (AMU/EUV). Ihre Forschungsschwerpunkte sind der deutsch-polnische Kulturvergleich, Migrationsliteratur, autobiographisches Schreiben, Literatur und Trauma sowie Genderthemen.
Brigitta Helbig-Mischewski ist Autorin der Komornicka-Monographie "Ein Mantel aus Sternenstaub"/"Strącona bogini", Mitherausgeberin des Bandes "Fährmann grenzenlos. Deutschland und Polen im heutigen Europa" und verfasste Schriften u.a. zu Maria Janion und Bruno Schulz. Ihr Prosaband "Enerdowce i inne ludzie" und ihr Roman "Niebko" wurden für den NIKE-Preis nominiert. Im November 2016 erschien ihr Roman über Maria Komornicka "Inna od siebie". In deutscher Übersetzung sind bisher erschienen "Ossis und andere Leute" und "Engel und Schweine".

Foto: Maria Kossak

Adresse: http://www.cp.edu.pl/de/o_nas/projekty/instytut_pnb/struktura-instytutu/nauczyciele-akademiccy/helbig/index.html

Veröffentlichungen von Brigitta Helbig-Mischewski

Migrantenliteratur im Wandel / Literatura migracyjna w procesie
Brigitta Helbig-Mischewski, Małgorzata Zduniak-Wiktorowicz (Hg.) Migrantenliteratur im Wandel / Literatura migracyjna w procesie Junge Prosa mit (nicht nur) polnischen Wurzeln in Deutschland und Europa / Młoda proza (nie tylko) polskiego pochodzenia w Niemczech i w Europie 294 Seiten, Klappenbroschur, 36,00 € ISBN 978-3-96023-072-4
« zurück